Klickware oben

loading...

Donnerstag, 28. Juli 2016

Daily Mail: "Merkel RUINIERT unser Land!" Deutsche revoltieren angesichts vier brutaler Anschläge von Muslimen in nur einer Woche



Von Paul Thompson, 27. Juli 2016

Angela Merkels Politik der offenen Türe für Flüchtlinge ist in Deutschland nicht länger willkommen nach vier brutalen muslimischen Anschlägen in nur einer Woche.

Die Einstellung gegenüber Syrern, die sich um Asyl bewerben hat sich verhärtet, nachdem sich der IS Selbstmordattentäter Mohammad Daleel außerhalb einer Weinbar in der ruhigen bayrischen Marktstadt Ansbach in die Luft gesprengt hat.

Andere Gewalttaten im Zeitraum von vier Tagen letzte Woche hat den Deutschen die Gefühle der Verletzlichkeit und Angst gegeben. Eine neue Umfrage ergab, dass 83 Prozent der Deutschen die Einwanderung als die größte Herausforderung des Landes sehen - doppelt so viele wie vor einem Jahr.

Mehr als 200.000 abgelehnte Asylbewerber wie Daleel sind noch im Land - und viele Deutsche beschuldigen Merkel für das Einladen von mehr als einer Million Flüchtlinge in das Land im letzten Jahr, ohne diese angemessen zu überprüfen.

Die Stimmung, die gerade durch Deutschland schwappt wird von Anna Lissner, einer Mutter von zwei Kindern auf den Punkt gebracht, die nun um die Sicherheit ihrer Kinder fürchtet.

"Das Selbstmordattentat hat bewiesen, dass wir nicht wissen, wen wir eingeladen haben." sagte die 47 jährige, die in Ingolstadt lebt, das in Süddeutschland an der Donau liegt.

"Wir müssen humanitär agieren und es war richtig, Flüchtlinge zu akzeptieren, aber nun begreifen wir, dass wir nicht wissen woher sie kommen und was sie tun werden."

"Es hätte mehr Überprüfungen geben müssen, bevor jemandem das ansiedeln erlaubt hätte werden dürfen."

Eine blutige Woche der Gewalt, die Deutschland durchschüttelte begann am 18. Juli, als der pakistanische Jugendliche Riaz Khan Ahmadzai, 17, der sich als afghanischer Flüchtling ausgab, in einem Zug in Würzburg mit einer Axt auf Passagiere einhackte und fünf verletzte. Er wurde von der Polizei erschossen.

Vier Tage später hat der geistig instabile deutschiranische Jugendliche Ali Sonboly bei einer Randaletour durch ein Einkaufszentrum in München neun Menschen erschossen, bevor er sich dann selbst erschoss.

Sonboly behauptete, das er sich rächen würde für das Mobbing in der Schule, und dass er kein politisches Motiv für seine Morde hatte.

Zwei Tage später hat dann ein syrischer Flüchtling, 21, in Reutlingen eine schwangere Frau zu Tode gehackt und noch in der selben Nacht hat Daleel, 27, 12 Personen verletzt, als er einen Rucksack voller Metallsplitter und Schrauben in die Luft sprengte.

Daleel beging den Anschlag auf Geheiss der IS Terrorgruppe und wollte mit der Bombe eigentlich Hunderte auf einem Musikfestival töten.

Daran gehindert wurde nur, weil er von Sicherheitsmann Pascal Bohm abgewiesen wurde und er seine Rucksackbombe dann stattdessen außerhalb einer Weinbar zündete.

Und heute kam heraus, dass eine Bande von sechs Männern in der Stadt Geldern in ein Schwimmbad gestürmt ist und dabei "Allahu Akbar" geschriehen hat.

Die Bande, alle in ihren Zwanzigern, spuckte auf Frauen und Kinder, weil sie nackt schwammen und nannten die Frauen "Huren".


Im Original: 'Merkel is RUINING our country!' Germans revolt over four savage attacks by Muslims in a week... and blame ISIS terror attacks on the million refugees she welcomed in a year

Kommentare:

  1. gerade erst entdeckt, Ihr Übersetzerdienst ist eine sehr begrüßenswerte Einrichtung um aus dem gleichgeschalteten
    deutschen Medientenor wenigstens partiell zu entkommen!
    Oh, ich "medientenor", geschrieben, das ist mir eigentlch zu euphemistisch, es muß "Medienterror" heißen, anstatt
    "Tenor", denn man wird ja wirklich terrorisiert mit dem Ergebnis, Merkels "Flüchtlingspolitik" gutzuheißen und Widerstand dagegen als "rechtspopulisitsch" oder noch viel
    schlimmer zu bezeichnen! Kein Ausweichen möglich, feige, angepaßte Deutsche, die "kein Mittelmaß" kennen, im Kriege sehr tapfer sind, aber im Frieden feige obrigkeitshörig sind, letzteres ein Zitat vom älteren v. Weizsäcker-Bruder aus einem Buch, das nicht wieder aufgelegt werden darf und nur sehr schwer zu bekommen ist, antiquarisch natürlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich zu lesen. Viel Spass beim lesen&Werbung anklicken;-)

      Löschen
  2. Ich kann Merkels Reden nicht mehr hören, die Frau sollte unverzüglich vom Amt zurücktreten.

    AntwortenLöschen